Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Herausragende Leistungen 2020 2020 | Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe

2020 | Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe

Monika Schönauer erhält über 1,3 Millionen Euro im Emmy-Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft
2020 | Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe

Foto: Johannes Lechner

Die Neuropsychologin und Juniorprofessorin Dr. Monika Schönauer hat bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eine Förderung von mehr als 1,3 Millionen Euro für eine Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe eingeworben. Unter ihrer Leitung wird die Gruppe in den kommenden sechs Jahren erforschen, wie und wo Erinnerungen oder Lerninhalte im Gehirn gespeichert werden. „Erfahrungen hinterlassen Spuren im Gehirn, so genannte Gedächtnisengramme. Durch bildgebende Methoden ist es inzwischen möglich, das Engramm bei Menschen und Tieren zu orten und seine Entwicklung zu verfolgen“, erläutert Schönauer. Die Ergebnisse ihrer Arbeit seien sowohl für die Grundlagenforschung als auch für das bessere Verständnis klinischer und pädagogischer Zusammenhänge von großer Bedeutung. Die Wissenschaftlerin ist von der US-amerikanischen Princeton University an die Universität Freiburg gewechselt und hat dort eine Juniorprofessur am Institut für Psychologie übernommen.

abgelegt unter: